fmfm Friseurin des Monats: Julia Beckers

Julia Beckers gehört ganz sicher zu den kreativsten Köpfen des Landes! Erst vor wenigen Wochen gelang ihr ein Geniestreich: Julia holte sich den Titel „Global Winner“ beim renommierten Style Master 2017 International Contest von Revlon Professional. Keine Frage – damit hat es die Aachener Inhaberin des Salons „Blondes Gift“ in den Olymp der internationalen Friseurelite geschafft. Ihre Lust und Leidenschaft, alle Facetten des Friseurberufs zu leben, treibt sie zu Höchstleistungen an. Erst perfekt ist gut genug. Im Geschäft bei ihren Kunden und bei ihren kreativen Ausflügen im Wettbewerbsgeschehen. Derzeit rollt eine Welle internationalen Medieninteresses über die sympathische 29-Jährige. Doch sie genießt das bunte Treiben, freut sich – und arbeitet weiter daran, auch jenseits des Friseurstuhls die Branche positiv voranzubringen. Wir haben einen kurzen Slot genutzt und ihr ein paar Fragen gestellt.

Glückwunsch: Julia ist Global Winner des Style Master International Contest 2017

Glückwunsch: Julia ist Global Winner des Style Master International Contest 2017

Darüber habe ich mich in 2017 bisher am meisten gefreut…

... natürlich über den Titel "Global Winner of the Style Master International Contest 2017“ und die damit verbundene Anerkennung!

 

Am meisten motiviert mich...

... die Leidenschaft für den Beruf, die Unterstützung meiner Liebsten und immer neu gesteckte Ziele!

 

Diesen Look style ich momentan am liebsten…

... grundsätzlich das Styling, das sich die Kundin wünscht. Aktuell favorisiere ich für den Sommer den wavy Bob! Der geht lässig oder glamourös.

 

Die allgemeine Ausbildungssituation im Friseurhandwerk finde ich…

... bedenklich! Grundsätzlich betrifft das, so denke ich, aber alle Handwerksberufe.

 

Facebook und Instagram bedeuten für meinen Erfolg…

... dass ich meinen Erfolg und meine Arbeiten mit der ganzen Welt teilen und mich mit Kollegen austauschen kann. Instagram ist für mich aber auch eine wichtige Informations- und Inspirationsquelle.

 

Das müsste die Friseurindustrie noch erfinden…

... ich glaube wir haben von allem genug !

 

Es lohnt sich, Friseur zu werden, weil…

... Friseure die Welt schöner machen!

 

Wenn ich die Wahl hätte, würde ich hier einen weiteren Salon eröffnen…

... einen weiteren Salon könnte ich mir nicht vorstellen. Aber ein Wunsch wäre, meinen Salon über den Dächern von Aachen mit Blick auf den Dom zu führen.

 

Ein Tag war für mich erfolgreich, wenn…

... ich meine Kunden glücklich gemacht habe und alles geschafft habe, was ich mir für den Tag vorgenommen habe. Wenn dann am Ende des Tages noch Zeit bleibt, eine Runde durch den Wald zu joggen – perfekt!

 

Für unsere Branche wünsche ich mir…

... junge, engagierte, kreative und zielstrebige Menschen, die mehr möchten als "nur“ Haare schneiden.

 

Wenn ich nicht Friseur geworden wäre, dann wäre ich heute…

... nicht die Julia, die ich bin!

 

Mein nächstes Ziel nach dem Titel Global Winner des Style Masters Contests 2017 ist...

... alle Möglichkeiten auszuschöpfen und auch international arbeiten zu können!

Julias Beckers





Das könnte dich auch interessieren

Salonkonzepte, Unsere Salons & Friseure
Wettbewerbe, Verbände/Friseurvereinigungen
To Top