Friseurinnung Westmünsterland: 2.500 Euro aus Haarspendenaktion

Insgesamt mehr als 500 Zöpfe erhielt die Friseurinnung Westmünsterland (ehemals Borken) als Haarspende, um diese anschließend in der Perückenmanufaktur Rieswick zu Perücken weiterverarbeiten zu lassen. Aus deren Erlös konnte die stolze Summe von 2.500 Euro an die Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe überreicht werden.

v.l.n.r: Sandra Abtmeyer (ehemalige Schlaganfallpatientin), Max Rieswick und Yvonne Honerbom bei der Scheckübergabe

v.l.n.r: Sandra Abtmeyer (ehemalige Schlaganfallpatientin), Max Rieswick und Yvonne Honerbom bei der Scheckübergabe

Ivonne Honerbom, Obermeisterin der Friseurinnung Westmünsterland: „Wir freuen uns riesig, mit dieser tollen Summe Gutes zu tun! Schade nur, dass ein Teil der Zöpfe leider nicht verwendet werden konnten, da sie entweder nicht dem Mindestmaß von 25 cm Länge entsprachen, zu sehr chemisch behandelt waren oder an nicht reißfesten Gummis befestigt waren. Sonst wäre unsere Spende sicherlich noch höher ausgefallen…!“

Auch in 2019 soll es wieder eine Haarspendenaktion geben. FMFM bleibt am Ball.





Das könnte dich auch interessieren

Verbände/Friseurvereinigungen, Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
Verbände/Friseurvereinigungen, Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
To Top