Feines Haar: Die wirksamsten Styling-Tipps bei feinem Haar - Platz 1

Platz 1: Der Bob ist der Liebling unter den Frisuren. Besonders für feines Haar eignet er sich gut. Mit vielen Locken wirkt das feine Haar gleichzeitig voluminös und elegant. © Mods Hair

Feines Haar: Die wirksamsten Styling-Tipps bei feinem Haar

Wer feines Haar hat, kann dennoch recht unkompliziert zu mehr Volumen kommen. Der Weg zu mehr Fülle beginnt bei der Wahl des richtigen Haarschnitts und hört beim korrekten Föhnen auf. Unser recht einfaches System aus Pflege und Styling, das zu Ihrem Haar und Ihrem Lifestyle passt, erleichtert den Alltag und sorgt garantiert für mehr Komplimente!


Mit System zu mehr Volumen für feines Haar

Dünnes, feines Haar ohne viel eigenes Volumen profitiert von einer systematischen Herangehensweise. Aber keine Sorge, das klingt viel komplizierter, als es dann im Alltag tatsächlich ist.
Zum Volumen-System für feines Haar gehören als Basis zunächst ein passender Schnitt, dann richtiges Waschen und Pflegen, passende Tools und zuletzt cleveres Styling und eine gute Frisuren-Auswahl. An „Bad Hair Days“ helfen Accessoires — Turban, Haarband und Co., von romantisch bis sportlich. Diese Art Schmuck für den Kopf und das Haar ist ohnehin gerade angesagt.


Schritt 1, Volumen-Haarschnitt für mehr Fülle

Beliebte „messy“, also betont unordentliche Frisuren täuschen Haar-Volumen erfolgreich vor. Als Ausgang für diese Styles benötigt man einen guten, zum Haar und zum eigenen Look passenden Haarschnitt. Kurze Haare sind zu empfehlen, da fehlendes Volumen von dünnen, langen Strähnen am ehesten „verraten“ wird — und kürzere Strähnen voller wirken können.

Zu empfehlenswerten Frisuren gehören je nach Haarbeschaffenheit lockere Dutts, Beach Waves und Föhnfrisuren mit tiefem Seitenscheitel; dazu eignet sich als Haarschnitt ein mittlerer oder auch ein schulterlanger Bob mit mehr oder weniger Stufen. Selbst Pixie Cuts können bei feinem Haar funktionieren, vor allem bei einer schönen Kopfform ist der Schnitt sehr zu empfehlen.


Schritt 2, Volumen-Shampoos

Volumen-Shampoos sind speziell auf die Bedürfnisse von feinem Haar ausgelegt. Besonders hochwertige Formeln lassen das Haar leicht und füllig wirken, was gerade für Beach Waves oder lockere Hochsteckfrisuren eine perfekte Ausgangsbasis bietet. Aber auch ein lässiger kurzer Bob sieht dann sofort besser aus. Das Mantra für dünnes Haar lautet: gut ausspülen. Sie wollen Produktrückstände vermeiden. Auch ein sogenanntes Peeling-Shampoo einmal im Monat hilft dabei.


Schritt 3, Pflege für feines Haar

Auch die Pflege der Haare ist natürlich enorm wichtig, hier gilt es jedoch, jegliches Beschweren zu vermeiden. Conditioner sollten stets ausgespült werden. Nur die Haarspitzen brauchen eine Extraportion Feuchtigkeitspflege — nie der Ansatz.
Wichtiger als Produkte sind hier die Pflegegriffe, etwa sehr sanfte Kopfhautmassagen, die den Blutfluss zu den Haarwurzeln stimulieren können. Auf harsche Griffe und festes Reiben unbedingt verzichten.


Schritt 4, das Haar richtig Föhnen

Ein Föhn mit Diffusor-Aufsatz sorgt schon ohne Styling-Produkte für Volumen in den Haaren. Mit feinst versprühtem Volumen-Spray vorbehandelt, werden die so geföhnten Strähnen aber noch luftiger, das Haar wirkt optisch voller.
Wer keinen Diffusor hat, kann zum guten alten Trick greifen und kopfüber föhnen. Rundbürsten sind ebenfalls gute Freunde von dünnerem Haar — Strähne für Strähne schafft man so vom Ansatz her Volumen. Bei einem sehr kurzen Haarschnitt föhnt man am besten etwas kreuz und quer, so wirken die Haare leicht zerzaust, was eine Illusion von mehr Haar-Volumen schafft.


Schritt 5, mehr Fülle dank Styling und Frisuren

Wichtig: Styling-Produkte für feines Haar sollten nur ganz leichte Texturen haben — Fette, Silikone, Mineralöle beschweren die Strähnen und verhindern jedes Volumen.
Spezielle Volumen-Sprays helfen, Volumen im getrockneten Haar länger zu behalten. Ein besonderer Trick für Haarspray-Anwendung: Nach dem Föhnen die Haare auskühlen lassen, dann ganz fein Haarspray auf eine Bürste sprühen, leicht durchs Haar fahren.
Beim Styling ist alles gefragt, was Bewegung hat oder Bewegung bringt. Lose Strähnen ums Gesicht oder ein leicht gestufter Pony lenken den Blick weg vom Haar selbst und betonen den nonchalanten Look.

Je nach Haarschnitt können feine Haare voller wirken als ein dichter Schopf. Ein kompakter Bob oder ein Zwanziger-Jahre-Bob können sehr vorteilhaft aussehen, vor allem wenn man beim Styling ein wenig Volumen in den Ansatz bringt.
Weil feines Haar auch in den Spitzen schneller ausfranst, lohnt es sich, seinen Haarschnitt etwas häufiger nachschneiden zu lassen als alle 4-6 Wochen: Dickere, frisch getrimmte Spitzen wirken optisch voller.


Farbe: Ein optionaler Volumen-Trick

Wer für einen nachhaltigeren Volumen-Schub der Haare sorgen möchte, sollte sich eine Haartönung überlegen. Haartönungen legen sich schonend und ohne zu beschweren um jedes Haar und lassen so die ganze Mähne voller aussehen.
Zuhause erzielt man diesen Volumen-Effekt mit einer einfachen Henna-Kur (gibt es auch ganz risikofrei in farblos); der Vorteil neben mehr Fülle der Haare ist hier auch noch der fantastische, gesunde Extra-Glanz. Wichtig: Bevor Henna auf den Kopf kommt, unbedingt die Anwendungshinweise beachten.

Beim Friseur kann man sich die Haare in der eigenen Haarfarbe tönen lassen, so dass es kaum als Farbe auffällt, dafür genießt man den Glanz- und Volumeneffekt. Übrigens, wer zudem noch erste graue Strähnen abdecken will, kann mit einer Tönung, die heller ist als die Naturhaarfarbe, für schöne und sehr fein wirkende „Highlights“ sorgen.
Mit diesen einfachen Griffen gelingen auch mit dünnerem Haar schöne Frisuren mit natürlicher Fülle. Von der Wahl des Shampoos über den Schnitt bis hin zum Styling sorgen diese Tipps in der Summe dafür, dass Ihre feinen Haare voller wirken.


Mehr Frisuren


Neu auf FMFM.de
Stachelige Statement-Looks - der Herbsttrend 2020

Männer, aufgepasst: Im Herbst 2020 sind beim...

Miguel Gutierrez kennt die weltweite Barberszene

Mit seiner Schere im Gepäck macht sich „Nomad...

Frust. Unverständnis. Sorge. Andreas Nuissl angesichts der  aktuellen Corona-Entwicklung

„Was ist da bloß los?“, fragte sich nicht...

TOP-GALERIE
Welliges Haar: Die schönsten Looks für welliges Haar
Frisuren ansehen
WEITERE GALERIEN
Sleek Hair: Die 10 coolsten Frisuren für glattes Haar
Frisuren ansehen
Oktoberfest-Frisuren: Die Top-Looks zur Wies´n
Frisuren ansehen
Die 10 angesagtesten Ponyfrisuren
Frisuren ansehen
Freche Frisuren: Die neuen, sportiven Pixie-Looks
Frisuren ansehen
Die Top 20 Damenfrisuren
Frisuren ansehen
To Top