frontlook TOP-SALON // AKADEMIE // COACHING

„Unsere Kunden sollen so behandelt werden, wie ich es mir für mich selbst wünsche.“ So einfach erklärt Horst Schmidt das frontlook-Salonmotto: „Wir machen Menschen glücklich!"

Spitzenteam: Yvonne Schmidt, Horst Schmidt und Heike Breiter

Spitzenteam: Yvonne Schmidt, Horst Schmidt und Heike Breiter

Professionelles Styling und ein durchdachtes Raumkonzept, das erwartet die Kunden im frontlook Top-Salon in Nürnberg. Damen, Herren und Kinder können sich hier auf stolzen 260 m², im modern-urbanen Ambiente verwöhnen lassen. Vom reichhaltigen Getränkeangebot über Massagen in der Wellness-Waschlounge bis hin zu einer Kinder-Ecke mit Spielsachen, Büchern und DVDs - Service wird hier großgeschrieben und die Zufriedenheit jedes Kunden steht im Vordergrund.

ankommen und wohlfühlen
© 

Erfolg im Team

Der Erfolg von frontlook ist einem starken Team zu verdanken. Masterstylisten, Top-Stylisten und -Coloristen, geschulte Fachtrainer aus den Bereichen Schnitt, Farbe und Styling und nicht zuletzt die charmante Rezeptionistin sorgen für erstklassige Styling-Ergebnisse und eine reibungslose Organisation des Salonalltags. Einzigartig ist auch das starke Team an der Spitze: Horst Schmidt, Heike Breiter und Yvonne Schmidt. Die drei leben ihren Beruf mit größter Leidenschaft und führen gemeinsam den Salon mit aktuell zwölf Mitarbeitern.

Horst Schmidt beim Styling
© 

frontlook academy = ausgezeichnete Qualität

Horst Schmidt, Heike Breiter und Yvonne Schmidt leiten seit 2005 zusätzlich eine eigene Friseurakademie. Gemeinsam mit weiteren frontlook-Trainern geben sie deutschlandweit Workshops und Schulungen. „Unser Ziel ist es, Kollegen mit unseren Seminaren zu begeistern und noch erfolgreicher zu machen“, so Yvonne Schmidt. Das Angebot umfasst Inhouse-Seminare zu fachlichen Themen, individuelle Salon- und Businessschulungen sowie Einzelcoachings bei Kollegen vor Ort. Seit mittlerweile fünf Jahren ist die frontlook Akademie zudem Wella-Partnerschule. Die drei stehen außerdem als Top-Akteure bei Friseurveranstaltungen oder Messen deutschlandweit auf der Bühne und sind so neben dem Salonalltag oft auch am Wochenende im Einsatz. Insgesamt schulen und coachen die frontlook-Trainer jährlich rund 700 Kollegen.

Heike Breiter
© 

Ausgezeichnet!

Für ihr andauerndes Engagement in Sachen Aus- und Weiterbildung innerhalb der Friseurbranche und ihre hervorragenden Schulungskonzepte erhielt frontlook im Herbst 2015 in Paris im Rahmen der festlichen Veranstaltung "Night of the stars" den Continental Educator Award 2015 der Intercoiffure Mondial.  Zudem erhielt Heike Breiter  die hohe Auszeichnung des Intercoiffure Knight. In einer festlichen Zeremonie wurde die 46-jährige im wahrsten Sinne des Wortes "zum Ritter geschlagen". Der Knight Award wird einmal im Jahr an Friseure weltweit verliehen, die sich durch ihren überdurchschnittlichen Einsatz hervortun.

frontlook ist seit 2007 Mitglied der Intercoiffure. Heike Breiter engagiert sich als Regiomanagerin in Franken für die Friseurkollegen und das Image der Branche. Als „Ritter“ ist sie ein wichtiger Repräsentant für das deutsche Friseurhandwerk im In- und Ausland.

Heike Breiter und Horst Schmidt
© 

frontlook gehört zur Elite

Die Experten von frontlook sind Mitglied der Intercoiffure, dem internationalen Netzwerk der besten Friseure weltweit. In Deutschland gehören dazu derzeit rund 300 erfolgreiche Salons mit ihren exzellenten Teams. „Zur Elite der Intercoiffure zu gehören, macht uns sehr stolz“, erklärt Heike Breiter.„Damit ist aber auch die Verpflichtung verbunden, sich permanent selbst auf den Prüfstand zu stellen und immer weiterentwickeln zu wollen.“ Gemeinsam stehen die frontlook-Experten daher auf der Bühne bei Friseurveranstaltungen, teilen ihr Wissen bei Workshops und engagieren sich darüber hinaus im Modeteam der Region Bayern und helfen bei der Organisation des Bayern -Forums. Das frontlook-Team arbeitet zudem ausschließlich mit qualifizierten Profis aus der Friseur- und Kreativbranche zusammen, um seinen Kunden Leistung auf höchstem Niveau anbieten zu können.





To Top