Kristina Flohr alias die BarberLady Tina

Kristina Flohr alias die BarberLady Tina

15.06.1984

2005

Stop the rain and talk the colors.

Schwäbisch Gmünd

Anzeige
TAILOR’S Grooming

Profil von Kristina Flohr alias die BarberLady Tina

Ich bin Friseur, weil
mein Herz für diesen Beruf brennt. Bereits als sechsjähriges Mädchen habe ich meinen Opa in Kroatien in seinen Salon begleitet und ihm beim Rasieren zugesehen. Das Rasiermesser hat mich von Anfang an fasziniert und mit acht Jahren durfte ich zum ersten Mal meinen Opa mit dem Messer rasieren. Ein absoluter Vertrauensbeweis! Die Ausbildung im Friseurhandwerk hat mich auf Umwegen zu meiner Leidenschaft dem Barbering gebracht. Es ist für mich eine große Freude, neben meiner Tätigkeit im Salon LENA Primo im ‚Herrenzimmer', mein Wissen als buchbare Fachtrainerin für das klassischen Barbering an andere Friseure weiterzugeben.
Meine Lieblings-Hairstyles aller Zeiten
Ich bin ein großer Fan der Rockabilly-Zeit und den Herrenstyles der dreißiger bis sechziger Jahre, wie z.B. Bombage, Elvis-Tolle und James Dean Haarschnitt. Außerdem liebe ich es Bärte zu stylen.
Mein Tipp für Berufseinsteiger
Bleibt hungrig auf Neues, denn ihr werdet nie ausgelernt haben, und egal was ihr macht, es muss mit Leidenschaft geschehen.
Was ich an meinem Beruf liebe
Den Kunden ein neues Lebensgefühl zu verschaffen und den Blick zu erleben, den die Kunden haben, wenn sie sich im Spiegel sehen. Ein ganz tolles und auch emotionales Erlebnis ist die Zusammenarbeit mit den Barber Angels und die Freude der Menschen zu sehen, wenn sich ihr Äußeres verändert. Ich kann meine Kreativität ausleben und meine Unterschrift darunter setzen.
Was mich im Salon manchmal nervt
Das Telefon, wenn ich ständig unterbrochen werde und von meinem Kunden wegrennen muss.
Auf dieses Tool könnte ich nie verzichten
Haarschneidemaschine von Wahl, Schere, Calligraphen und natürlich das Rasiermesser.
„Das war ein erfolgreicher Tag” sage ich, wenn
der Kunde glücklich ist und ich ganz genau weiß, dass ich meinen Job richtig gut gemacht habe.
So motiviere ich meine Mitarbeiter
Ich versuche immer Neues einzubringen, wie z.B. den Calligraphen oder auch ein neues Treatment. Durch ständige Innovationen bleibt es für die Mitarbeiter spannend und beweglich, sodass kein eingeschlafener Alltagsrhythmus entsteht. Da ich auch als Motivationstrainerin arbeite, kann ich dies auch bei meinen Kollegen und Mitarbeitern umsetzen.
Mein perfekter Kunde/Meine perfekte Kundin sollte
wissen was er will, aber, sobald ich weiß in welche Richtung es gehen soll, mir trotzdem freie Hand lassen.
Schönheit bedeutet für mich
Aus jedem Menschen das Schönste, was in ihm steckt, herauszuholen. Denn jeder Mensch trägt etwas Schönes in sich.
Inspiration für meinen Job hole ich mir von
meinen Kollegen und auch von Reisen ins Ausland nach Wien, London, Kroatien ... Dort sind dann die Menschen auf der Straße meine Inspirationsquelle.
Wenn ich nicht Friseur geworden wäre, wäre ich heute
Obwohl ich meine Friseurausbildung dreimal neu gestartet habe, gab es eigentlich keine andere Option. Vielleicht hätte ich mir noch vorstellen können auf der Bühne zu stehen und zu singen.

Pinnwand von Kristina Flohr alias die BarberLady Tina

  • Monika hat ein Foto gepostet.

    Friseurin Kristina Flohr alias die BarberLady Tina

    Friseurin Kristina Flohr alias die BarberLady Tina
Neu auf FMFM.de
Conny Kegreiß

FMFM Artist Conny...

Auf, liebe Friseure, in ein erfolgreiches neues Jahr!

Mann oh Mann! Schon wieder ein Jahr rum! Und mit...

Ein Beruf mit kreativer Zukunft: Friseur!

Wer will denn heutzutage noch eine Ausbildung zum...

To Top