Sommer 2019: Diese Stylings sind echte Laufsteg-Hits!

Tropisches Klima bei der Berlin Fashion Week! Während wir den schönsten Sommer seit Jahren feiern, zeigten die Kreativen der Modeszene schon jetzt die Looks für S/S 2019. Und die sind ebenso heiß wie die Sonne in diesen Tagen!

Die Top-Looks der Fashion Week on stage

Die Top-Looks der Fashion Week on stage © La Biosthétique, Getty Images

Als offizieller Beauty Partner der #MBFW war erneut La Biosthétique am Start. International Creative Director Alexander Dinter und Make-up Artist Steffen Zoll kreierten die Leadlooks für 14 Designershows in Berlin und setzten sie gemeinsam mit ihren Teams um. Wir haben uns für Euch auf den Laufstegen und Backstage umgeschaut. Tatatata: Hier kommen die 4 Top-Stylings für den Sommer ’19, die Ihr schon jetzt kennen solltet!

La Biosthétique, Getty Images

© 

Top 1: Urban Turban – Bandana-Look

Keine Frage: an farbenfrohen Bandanas im Haar kommt in 2019 keine Großstadt-Amazone mehr vorbei! Ob bei Lena Hoschek (links), Marc Cain (rechts) oder dem Newcomer-Label Maison Common: alle Desiger setzten auf bunte Bänder und Turbane. Darunter wird das Haar meist sleek an den Kopf gestylt. Ob als straff gestylter, eleganter Dutt, als lässiger Messy-Bun oder mit glattem Ponytail. Dieser Look ist aus der Fashionwelt nicht mehr wegzudenken.

© 

Top 2: Sumo-Dutt – Modern Style

Achtung: die Sumo-Schlaufe am oberen Hinterkopf hat es als moderne Interpretation auf den Laufsteg geschafft! Bei Jungdesigner Danny Reinke (links) war die sleeke, minimalistische Form zu sehen, bei der der lange Zopf in mehreren Ebenen in Schlaufen gelegt und richtig fest verschnürt wird. Lässig sind auch die Undone-Varianten für Designerin Irene Luft (rechts) und das Label Sportalm Kitzbühel: hier wird die Schlaufe locker und leicht messy gelegt und mit angedeuteten Zöpfen in der Kontur verbunden. Fast wie selbst gemacht.

© 

Top 3: Lockere Zöpfe im Undone-Look

Wunderbar, leicht und gleichermaßen hip wie bezaubernd! Diese Zöpfe im Undone-Stil sind die absoluten Hits. Für Designerin Lana Müller setzten Alexander Dinter und Team auf gleich drei locker geflochtene und „aufgezupfte“ Zöpfe, die betont unperfekt miteinander verschlungen werden (rechts). Auch die leicht asymmetrische, seitliche Zopf-Variante für die Marke Maisonnoée (links) ist sehr cool. Hier entsteht das Zopfmuster, indem immer wieder zwei großzügig abgeteilte Strähnen mit einem dünnen Gummi verbunden werden und so ein Zopf aufgebaut wird.

© 

Top 4: Afro-Form als Skulptur

Auf den Berliner Laufstegen waren sie ganz klar die It-Looks: fast alle Designer setzten auf wunderschöne, farbige Models mit auffälligen Afro-Styles. Ob Modemacherin Lana Müller (rechts), das grüne Trendlabel Greenshowroom (links), die Antwerpener Newcomer von BOTTER oder die wilde Lena Hoschek – für alle Kreativen schuf das Backstage-Team herrliche, skulpturale Looks, bei denen die natürliche Afro-Form des Haares durch feuchtigkeitsspendende Produkte unterstützt und veredelt wurde. Richtig cool.





To Top