Steven Meth

Steven Meth

21.08.1978

1999

Alles für die Kunst!

Zwickau

Anzeige
TAILOR’S Grooming

Profil von Steven Meth

Ich bin Friseur, weil
Eigentlich hatte ich nie daran gedacht das Ganze beruflich zu machen. Allerdings begann ich bereits mit 14 Jahren meinen Freunden und meiner Familie die Haare zu schneiden, weil ich eigene Ideen hatte. In dieser Zeit habe ich mir schon viel selbst beigebracht. Nach dem Abitur hatte ich keine Lust auf ein Studium, jedoch meinten meine Eltern, ich sollte etwas Sinnvolles machen. Und so kam ich zu meinen Traumberuf Friseur.
Meine Lieblings-Hairstyles aller Zeiten
Wenn sie gut gemacht sind, gefallen mir eigentlich alle Styles. Eine besondere Dekade für mich ist jedoch die britische Subkultur mit Punk und Skinhead als Moderichtung, nicht im politischen Sinne.
Mein Tipp für Berufseinsteiger
Wer nicht genügend Herzblut für den Friseurberuf mitbringt, sollte es besser lassen. Selbst die beste Ausbildung hilft nichts, wenn das Herz nicht dabei ist und man bleibt doch immer nur Mittelmaß.
Was ich an meinem Beruf liebe
Man erlebt und sieht, dass man etwas richtig macht. Der Kunde ist beim Rausgehen glücklicher als beim Reinkommen und es ist einfach ein tolles Gefühl Menschen etwas Gutes zu tun.
Was mich im Salon manchmal nervt
Das Telefon und vor allem die Instagram Fotos der Kunden, die glauben man müsste das eins zu eins realisieren. Dadurch hat man überhaupt keinen Spielraum bei Beratung und Gestaltung.
Auf dieses Tool könnte ich nie verzichten
Denman Paddel Brush
„Das war ein erfolgreicher Tag” sage ich, wenn
meine Arbeit sowohl mich als auch meine Kunden zufrieden gestellt hat.
So motiviere ich meine Mitarbeiter
Mein Kollege und ich sind absolut auf einer Wellenlänge und motivieren uns dadurch gegenseitig.
Mein perfekter Kunde/Meine perfekte Kundin sollte
Er sollte mir einfach vertrauen!
Schönheit bedeutet für mich
Für mich gehört zur Schönheit immer ein Makel beziehungsweise eine gewisse Unperfektheit, da sie ansonsten schon wieder langweilig wirkt.
Inspiration für meinen Job hole ich mir von
überall. Mich inspiriert alles, das kann die Farbe des Kaffees am Morgen sein, ein Baum aber auch die Gucci Show. Nach wie vor bin ich ein großer Fan von Magazinen.
Wenn ich nicht Friseur geworden wäre, wäre ich heute
Dann hätte ich bestimmt Modedesign studiert.

Pinnwand von Steven Meth

Neu auf FMFM.de
Marion Saquella

FMFM Artist Marion...

Yeahhhh! Überzeugen durch Zuhören - 5 Sterne!

Ihr kennt sie alle: Kunden, die sich via...

Anzeige
Kompakt, langlebig und kraftvoll: der neue Haartrockner Ion von Fripac-Mondial

Kurz vor Jahresende begeistert Fripac-Medis noch...

To Top