Zentralverband Friseurhandwerk weiter aktiv in Sachen Bündnis gegen Schwarzarbeit

Eine stärkere praktische Einbeziehung regionaler Strukturen und der Landesverbände zur gezielten und verdachtsorientierten Unterstützung der Kontrolltätigkeit der Finanzkontrolle Schwarzarbeit – war Hauptthema beim 2. Arbeitskreis am 19. Juli 2018 von Vertretern des branchenbezogenen Bündnisses gegen Schwarzarbeit im Friseurhandwerk Köln.

Zentralverband Friseurhandwerk weiter aktiv in Sachen Bündnis gegen Schwarzarbeit

© Zentralverband Friseurhandwerk

Vertreter der Generalzolldirektion, der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) und des Bundes-Finanzministeriums (BMF) unter Leitung von Dr. Timo Igelmann haben sich mit Vertretern des Sozialpartners Ver.di und des Zentralverbandes Friseurhandwerk unter Leitung von Hauptgeschäftsführer Jörg Müller über die weitere Ausgestaltung der Bündnisarbeit verständigt. FMFM hält euch auf dem Laufenden.

www.friseurhandwerk.de

 





Das könnte dich auch interessieren

Verbände/Friseurvereinigungen, Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
Ausbildung, Verbände/Friseurvereinigungen
To Top