Haarscharf harmonisch vereint: Barbershop meets Damenluxus

Im Salon „Haarscharf" in Höchst (Österreich) steht der Mensch im Mittelpunkt. Und zwar jeder! Ob jung oder alt, ob arm oder reich! Darauf legt Saloninhaber Christoph Schobel großen Wert. Kein Wunder, funktioniert das ungewöhnliche Konzept aus Barbershop und Damensalon hervorragend. Fachliche Kompetenz für jedermann zu fairen Preisen, lautet die Devise. Christoph Schobel und sein Team leben dieses Konzept, entsprechend herzlich und einladend ist auch die Atmosphäre im Salon. Und die beginnt bereits bei der Einrichtung: Viele große Fenster lassen das Tageslicht die hell und freundlich eingerichteten Räumlichkeiten durchfluten. Highlight und Hingucker: ein Salzwasseraquarium!

Das motivierte Team vom Salon Haarscharf in Österreich

Das motivierte Team vom Salon Haarscharf in Österreich © Paul Mitchell

Sowohl fachlich als auch optisch ist Haarscharf in einen Damen- und Herrensalon aufgeteilt, ein Konzpet, das Christoph Schobel bereits seit 1999 erfolgreich praktiziert, seit er den Salon von seinem damaligen Lehrmeister Edmund Herburger übernahm. Während der Damensalon mit seinen vielseitigen Serviceleistungen auf Wellness und Beauty ausgelegt ist, wird in der Herrenabteilung das klassische Barbershop-Klientel bedient.

Old Barberschool ist bei Haarscharf gefragt
© 

ER kommt, wann er will

Hier lässt Mann sich nach Old-School-Tradition frisieren oder rasieren. Auf Terminbuchungen verzichtet Christoph Schobel im Herrensalon und setzt hier erfahrungsgemäß auf die Spontaneität seiner männlichen Kunden. „ER kommt, wenn er Zeit hat und Termine sind bei den Bearbeitungszeiten eines Mannes sowieso oft überflüssig“, so Christoph. 

 

Kundenwünsche werden gerne erfüllt
© 

Es geht um die volle Zufriedenheit der Kunden

Das junge Team um Saloninhaber Schobel besteht aus sechs Friseurinnen, die voller Überzeugung nach dem Paul Mitchell®-Motto „have fun at work“ arbeiten. „Der Kunde soll merken, dass die Friseurin nicht einfach nur ihren Job macht, sondern jeden Kopf als Kunstwerk ansieht, das es zu vollenden gilt“, stellt Christoph Schobel seine Ansprüche. Um die Kundenzufriedenheit vollends abzurunden, werden bei Haarscharf zusätzliche Dienstleistungen wie Hot Towel Shaves, Hair Tattoos, Weddingpackages und Event- & Hochsteckfrisuren angeboten.  

© 

Mitarbeitermotivation zahlt sich aus

Auch das soziale Miteinander und die Mitarbeitermotivation sind Christoph Schobel eine Herzensangelegenheit. Gemeinsame Teamevents wie der Besuch der Top Hair Trend & Fashion Days in Düsseldorf, Fortbildungsausflüge, die gemeinsame Feier auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt oder Wakeboarden am Bodensee stehen daher regelmäßig auf dem Programm. Dass sich solche Motivationstouren auszahlen, stellt der Salon Haarscharf unter Beweis: Mitarbeiterin Aleyna Gök hat bei den Bundesmeisterschaften 2014 den 4. Platz belegt, Hatice Üzümyemez wurde 2015 Dritt-Platzierte.  

 

Immer aktiv: Christoph Schobel
© 

Like a Rockstar

Selbst Christoph Schobel weiß, dass man nie auslernt. Ob als Jugendtrainer 1991 oder Mitglied der Meisterprüfungskommission bis hin zur Ernennung zum Innungsmeisterstellvertreter der Vorarlberger Friseure 2010, ist er auch außerhalb des Salons sehr aktiv in der österreichischen Friseurwelt. Seine Inspiration zieht der leidenschaftliche Haarkünstler aus seinem Hobby Musik: Denn Christoph spielt mit Begeisterung Gitarre, Bass, Keyboard und singt sogar.

Und ganz wie man es von „Rockstars“ gewohnt ist, sieht er darin natürlich auch die Vorteile seines eigentlichen Berufs: „Wo sonst hat ‚Mann‘ die Möglichkeit, so viele schöne Frauen zu treffen?“





Das könnte dich auch interessieren

To Top